Texte

01

02


EINS ZWEI VIER DREI

Sie trägt die Tasche: und sie geht
Höchstens hundert Meter allein.
Ich bin es seit drei Jahren
Und komme zu spät.

Sie hört nur die Blumen:
Rot und blau.
Ich folge diesen Farben:
Doch stehe im Stau.

Sie nimmt die Bonbons: aber schweigt
Und versteckt sie in ihrem Mund.
Ich lutsche sie so langsam:
Wie sie es mir zeigt.

Sie trägt eine Bluse:
Blau und rot.
Ich liebe ihre Zähne:
Bin leider kein Brot.
__________

Jens Maula: Gitarre. Stimme.
Kenneth Ishak: Gitarre. Bass.


ICH BIN GLÜCKLICH

Wir liegen quer im Bett:
Doch niemals auf dem Bauch.
Du liebst das Internet:
Und Blumen magst du auch.
Ich bin glücklich.

Wir haben keinen Hund:
Denn Katzen brauchen Platz.
Ich lebe ungesund:
Mein Kopf ist kugelrund.
Ich bin zu faul und
Nur ein schlechter Ersatz.
Ich bin glücklich.

Wir stehen niemals still:
Doch manchmal auf dem Schlauch.
Du weißt nicht: was ich will.
Vielleicht willst du es auch.
Ich bin glücklich.

Wir haben manchen Grund
Und dennoch selten Streit.
Ich küsse deinen Mund:
Mein Herz ist kunterbunt.
Ich brauche dich und
Eine Zwischenmahlzeit.
Ich bin glücklich.
__________

Jens Maula: Klavier. Stimme.
Kenneth Ishak: Schlagzeug. Bass. Gitarre.
Kristin Fonnes: Stimme.
Karl-Joakim Wisløff: Geige.

03

04


DU BRAUCHST KEINE FARBEN

Du bist in Istanbul:
Katzen streichen um deinen Stuhl.
Schon seit Tagen
Suchst du ein Hochzeitskleid.
Die Verkäufer haben Mitleid.

Du brauchst keine Farben:
Um die Nächte zu beschreiben:
Weil sie Angst haben
Vor dem Morgen.
Sie möchten noch etwas bleiben
Und haben sich verborgen.

Du fühlst dich viel zu alt:
Doch es ist dort längst nicht so kalt
Wie zu Hause.
Du hast nun endlich Zeit
Und genießt die neue Arbeit.

Du brauchst keine Farben:
Um die Nächte zu beschreiben:
Weil sie Angst haben
Vor dem Morgen.
Sie möchten noch etwas bleiben
Und haben sich verborgen.
__________

Jens Maula: Gitarre. Klavier. Stimme.
Kenneth Ishak: Schlagzeug. Bass. Gitarre.
Kristin Fonnes: Stimme.


KIOSK

An der weißen Mütze
Erkannte ich sie.
Ich sprang in die große Pfütze.
Sie lief dann zum Kiosk.
Ich fror und fuhr heim.

Auf der nächsten Insel
Lag ein kleiner Strand.
Sie griff gleich zu einem Pinsel
Und malte die Wolken.
Ich gab ihr mein Eis:
Denn es schmeckte nicht.

Es war neunzehn Uhr
Und ziemlich hoffnungslos:
Denn die Müllabfuhr
Kam zu spät.
__________

Jens Maula: Klavier. Stimme.

05

06

DORT VERGRUB ICH SIE

Seit geraumer Zeit
Kämpfe ich mit der Sprache.
Sie gönnt sich eine Pause
Und sucht Streit.
Dennoch hilft ihr ein Satz
Nach Hause.

Zum Schluss gelangte ihre Stimme
Bis in mein Ohr.
Dort vergrub ich sie
So tief wie nie zuvor.

Freiheit: sagt sie: sei
Eins der wichtigsten Wörter.
Phonetik oder Syntax:
Einerlei.
Auch auf Morphologie
Will sie von nun an verzichten.
In Gedichten.

Zum Schluss gelangte ihre Stimme
Bis in mein Ohr.
Dort vergrub ich sie
So tief wie nie zuvor.
__________

Jens Maula: Gitarre. Stimme.
Kenneth Ishak: Schlagzeug. Geräusche.
Karl-Joakim Wisløff: Cello. Geige.


ABC SCHALKE 04

A. B. C. D. E. F.
A. B. C.
A. B. C. D. E. F. G. H. I. J. K. L. M. N. O. P. Q. R. S.
C.
H.
A.
L.
K.
E.

Hinter der Null steht die Vier:
Und hinter Schalke stehen wir.
FC Schalke 04.

34. 35. 37.
39. 40. 42.
58. 72. 97.
01. 02. 11.

Hinter der Null steht die Vier:
Und hinter Schalke stehen wir.
FC Schalke 04.
__________

Jens Maula: Klavier. Orgel. Stimme.
Kenneth Ishak: Schlagzeug. Bass.

07

08

TURNSCHUHMINISTER

Du gehst sonntags in die Kirche
Und manchmal sogar wählen.
Du sollst nicht stehlen:
Doch du hast mein Herz entwendet.

Wie Jesus hast du Geschwister:
Du trägst dein Kreuz bis nach Kamen.
Und du fragst den Turnschuhminister
Nach seinem Namen.
Der Bundeskanzler trinkt mit euch Wein
Und lädt dich zu sich ein.
Ich bleibe allein.

Du spielst sonntags immer Tennis
Und möchtest nicht gewinnen.
Die Gegnerinnen
Dürfen deshalb nicht verlieren.

Wie Jesus hast du Geschwister.
Du trägst dein Kreuz bis nach Kamen.
Und du fragst den Turnschuhminister
Nach seinem Namen.
Der Bundeskanzler trinkt mit euch Wein
Und lädt dich zu sich ein.
Ich bleibe allein.
__________

Jens Maula: Gitarre. Stimme.
Kenneth Ishak: Schlagzeug. Bass. Gitarre.


BRENTANO AUF DEM KLO

Ich buchstabierte zweimal Bertolt:
Und ich las ihr vor
Aus Wolfgang Borcherts Werken.
Sie war ganz Ohr.

Niemand kennt Paul Heyse
Trotz der vielen Preise.

Und ich zitierte Uwe Johnson.
Sie erzählte dann
Von Heinrich Manns Exil in den USA
Mit Badewanne in Santa Monica.

Niemand kennt Paul Heyse
Trotz der vielen Preise.

Dass Heinrich Heine
Die Serviette vergaß:
Als er alleine
In Siegen:
Oder war es in Berlin:
Zu Abend aß:
Wird in Biografien
Oft verschwiegen.

Und bevor ich es vergesse:
Hermann Hesse
Las Brentano
Auf dem Klo.
__________

Jens Maula: Klavier. Gitarre. Stimme.
Kenneth Ishak: Schlagzeug. Bass.

09

10

DEINE MUTTER WIRD MICH FINDEN

Der Sommer beginnt:
Wenn du es willst:
Schon jetzt im Januar.
Du begrüßt die Wärme:
Obwohl dir dein Pullover fehlt.

Selbst der kalte Wind
Weicht dir aus
Und verschont dein Haar.
Du hast stundenlang geredet:
Aber trotzdem nichts erzählt.

Du singst Hänschen klein
Und schickst mich fort.
Ich hole mein Gepäck:
Erst den Wellensittich:
Und dann das ganze Pipapo.

Ich geh querfeldein:
Schau mich um:
Suche ein Versteck.
Deine Mutter wird mich finden
Und dein Vater sowieso.
__________

Jens Maula: Gitarre. Stimme.
Kenneth Ishak: Klavier.


MOZZARELLA

Als du in dem Geschäft
Mozzarella entdeckst:
Der sehr frisch und aus
Süditalien ist:
Strahlst du mich an:
Kaufst ihn und beißt hinein.

Denn noch besser als
Spaghetti Bolognese
Ist der Käse
Aus dem Land der Zitronen:
In dem keine zwei Millionen
Mormonen wohnen.

Dass du großzügig bist
Und wie sehr du mich liebst:
Weiß ich eigentlich
Erst seit diesem Moment:
Weil du mit mir
Den Mozzarella teilst.

Denn noch besser als
Spaghetti Bolognese
Ist der Käse
Aus dem Land der Zitronen:
In dem keine zwei Millionen
Mormonen wohnen.
__________

Jens Maula: Klavier. Orgel. Gitarre. Stimme.
Kenneth Ishak: Schlagzeug. Bass.

11

12

SIE SCHNIEFT

Plötzlich taucht sie auf
Und hat Schnupfen.
Sie schnieft.
Ihre Nase ist rot:
Doch sie klagt nicht.

Die Sonne geht schlafen
Wie jede Nacht.
Der Mond will nicht aufstehen
Und lacht.

Dort begegne ich
Ihr fast immer.
Sie sieht mich:
Sie winkt mir
Und ruft meinen Namen.

Die Sonne geht schlafen
Wie jede Nacht.
Der Mond will nicht aufstehen
Und lacht.
__________

Jens Maula: Gitarre. Stimme.
Kenneth Ishak: Schlagzeug. Bass. Gitarre.
Kristin Fonnes: Stimme.


APPLAUS

Aufgeklappt und eingebaut:
Mein Herz schaut geradeaus.
Der Kummer hat sich angestaut
Und lebt in Saus und Braus.

Dein Name steht auf meiner Haut
Mit Datum: du warst hier.
Die Liebe ist ein Kosmonaut:
Ich schicke sie zur Mir.

Rücksichtslos: ein Tunichtgut:
Erwartest du Applaus.
Dort drüben sitzt die Wut mit Hut
In einem Knusperhaus.

Die Zukunft hat sich ausgeruht:
Die Antwort trinkt ein Bier.
Und du bist voller Übermut:
Ich zähle nun bis vier.
__________

Jens Maula: Klavier. Stimme.


13

14